Eine ausgewogene Ernährung ist eine wesentliche Bedingung für die körperliche, emotionale und geistige Entwicklung eines Kindes. 

„Der ganzheitliche Blick reicht über den ausgewogenen und vollwertigen Speiseplan hinaus. Er richtet sich genauso darauf, welche vielfältigen sozialen und emotionalen und kulturellen Erfahrungen Kinder über das Essen und Trinken machen – Essen in der Kita ist sinnliches Erleben, Genuss, Gefühl, Austausch, Ritual, Rhythmus und Bildung gleichermaßen… jedes Lebensmittel, das gemeinsame Zubereiten und jedes Gespräch zur Mahlzeit bieten eine Lerngelegenheit.“ (BBP) 

Unsere Wuhlekinder werden partizipativ in die Speiseplangestaltung mit einbezogen. Gemeinsam mit den päd. Fachkräften überlegen Sie, was es zum Mittagessen geben kann und malen bzw. schreiben ihre Wünsche für unseren Koch auf. Auch bei der Gestaltung des Frühstücks- und Vesperplans sind unsere Kinder tatkräftig dabei. Gemeinsam mit Nadin, unserer Hauswirtschaftskraft, haben Sie zum Beispiel die Füllung für Pitabrote zubereitet.  

Hierfür haben Sie verschiedene Gemüsesorten kleingeschnitten und in eine große Schüssel umgefüllt, auch Feta und Hüttenkäse wurden hinzugefügt. Kräftige Kinderhände haben das ganze umgerührt und in die entsprechenden Brote gefüllt. Fazit unserer Wuhlekinder: Selbstgemacht schmeckt es am besten.  

(Mai 2021) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.