Senatsinformationen zum Lockdown bis vorerst 07.03.2021

UPDATE vom 15.02.2021

Bundesregierung beschließt Verlängerung des 2. Lockdowns bis vorerst 07. März 2021 – Notbetrieb in den Berliner Kindertagesstätten geht weiter!

Liebe Eltern, 

auf Grundlage der Abstimmung der Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder mit der Bundeskanzlerin hat der Senat am 11.02.2021 beschlossen, den seit dem 25.01.2021 laufenden Notbetrieb ab dem 22.02.2021 ohne Änderung der geltenden Infektionsschutzmaßnahmenverordnung fortzuführen und die Regelungen zum Zugang zur Notbetreuung zu erweitern.

Das Ende des bundesweiten Lockdowns wurde vorerst auf den 07.03.2021 gelegt. Laut Bundesregierung hat die Öffnung von Betreuungs- und Bildungseinrichtungen Priorität. “Über das Vorgehen entscheiden die Bundesländer”.  

Am frühen Abend des  12.02.2021 erhielten alle Kitaträger das 27. Berliner Senats-Trägerschreiben mit Hinweisen und Festlegungen zur aktuellen Situation und zur Notbetreuung. 

Wir haben ihnen das neue Trägerschreiben hier hochgeladen. 

Für Rückfragen schreiben sie bitte eine E-Mail an die für ihr Kind zuständige Kitaleitung. Ebenso steht ihnen unsere Geschäftsstelle für Fragen ebenso jederzeit zur Verfügung. 

Bleiben Sie bitte gesund!

Ihr Wuhlewanderer Team

__________________________________________________

Ergänzung des Berliner Senats vom 16.02.2021:

– 10. Brief an die Eltern zur Erweiterung der Notbetreuung ab dem 22.02.2021

_________________________________________________________________________________________

UPDATE VOM 15.02.2021 – 27. Trägerschreiben von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

– 27. Trägerinformation vom 12.02.2021 

____________________________________________________________________

UPDATE vom 22.01.2021 

Berliner Senat beschließt Verlängerung des 2. Lockdowns bis 14. Februar 2021 – Notbetrieb in den Berliner Kindertagesstätten, kein Regelbetrieb! 

Liebe Eltern, 

aufgrund des weiterhin hohen Infektionsgeschehens und der neu auftretenden Variante des Corona-Virus (B 1.1.7) haben die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder gemeinsam mit der Bundes-kanzlerin am 19.01.2021 eine Fortsetzung und teilweise Verschärfung des Lockdowns bis zum 14.02.2021 beschlossen. Für den Bereich der Kindertagesbetreuung hat sich die Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) darauf verständigt, die Kindertageseinrichtungen nunmehr grundsätzlich zu schließen.

Der Senat von Berlin hat diese Vorgabe im Rahmen der Senatssitzung am 20.01.2021 umgesetzt.

Am heutigen Morgen des 22.01.2021 erhielten alle Kitaträger das 25. Senats-Trägerschreiben mit Hinweisen und Festlegungen zu Verschärfung des Lockdowns und zur Notbetreuung. 

Wir haben ihnen das Trägerschreiben sowie das neue Antragsformular zur Inanspruchnahme der Notbetreuung in den Kitas im Rahmen des Notbetriebes ab dem 25.01.2021 hier hochgeladen. 

Für Rückfragen schreiben sie bitte eine E-Mail an die für ihr Kind zuständige Kitaleitung. Ebenso steht ihnen unsere Geschäftsstelle für Fragen ebenso jederzeit zur Verfügung. 

Bleiben Sie bitte gesund!

Ihr Wuhlewanderer Team

 

__________________________________________________________________

Aktuelle Trägerschreiben und Informationen der Senatsverwaltung für Bildung, Familie und Jugend vom 22.01.2021 zum Kita-Notbetrieb ab 25.01.2021:

– 25. Trägerschreiben vom Senat (Stand 22.01.2021)

– 22.01.21 Elterninformation des Senats

– Dringlicher Antrag auf Notbetreuung ab 25.01.2021

– BMFSFJ_Musterbescheinigung_Kinderberteuung_Schule_Kita (Kinderkrankengeld)

_________________________________________________________________________________________

UPDATE VOM 03.02.2021 – Neue Elterninformation von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

– Elterninformation vom 03.02.2021

 

__________________________________________________________________

Liebe Eltern,

wie Sie bereits über die Medien erfahren haben, hat die Bundesregierung und der Berliner Senat eine Lockdown-Verlängerung bis 31.01.2021 beschlossen.

Das heißt für alle Eltern, dass die Kitas weiterhin lediglich eine Notversorgung mit beschränktem Zugang bzw. beschränkter Inanspruchnahme der Betreuung anbieten. Unsere Kitas sind derzeit nicht im Regelbetrieb, sie bieten lediglich für außerordentlich dringliche Fälle eine Notversorgung an. Der Bedarf ist von den Eltern gegenüber der Kita darzulegen. Der erste Ansprechpartner für alle Eltern, die eine Betreuung für ihr Kind in Anspruch nehmen möchten, sind die jeweilige Kita-Leitung und der Kita-Träger.

Wichtiger Hinweis der Senatsverwaltung zur Weiterführung der Notversorgung ab 11.01.2021:

“Das aktuelle System einer flächendeckenden Notversorgung, verbunden mit der dringlichen Aufforderung an die Eltern, ihre Kinder nach Möglichkeit zu Hause zu betreuen, wird bis auf weiteres beibehalten. Die Eltern sind gehalten, ein Betreuungsangebot nur dann in Anspruch zu nehmen, wenn der Bedarf nach eigener Einschätzung tatsächlich außerordentlich und dringlich ist.” 

Hier noch einmal ein Hinweis von unserer Seite: Bitte schreiben Sie, liebe Eltern, ihren dringlichen Bedarf per Mail an die für ihr Kind zuständige Kitaleitung mit den Hinweis der gewünschten Betreuungszeiten pro Woche. Erst nach Freigabe durch ihre Kitaleitung, dürfen Sie ihr Kind in die Kitanotversorgung bringen. Bitte halten Sie sich an diesen offiziellen Weg zur besseren Planung und Organisation. Bringen Sie nicht einfach Ihr Kind ohne vorherige Absprache und Freigabe der Leitung in die Kita! 

Vielen Dank.

 

Aktuelle Trägerschreiben und Informationen der Senatsverwaltung für Bildung, Familie und Jugend zum Lockdown bis 31.01.2021:

– 24. Trägerschreiben vom Senat (Stand 08.01.2021)

– Elterninformation des Berliner Senats (Stand 08.01.2021)