Nach 2 Jahren pandemiebedingter Pause war es endlich soweit: Die Kitas der Wuhlewanderer gGmbH, sowie die Mitarbeiter der Wuhlegeister gGmbH (Schwesterunternehmen), durften wieder auf Team- und Weiterbildungsfahrt gehen. Die Reise ging in den Kneipp-Kurort Buckow im schönen Brandenburg.

In den drei Tagen erarbeiteten unsere Pädagogen und Mitarbeiter des Facility–Bereichs die pädagogischen Themen:  Adultismus, Beschwerde-Management für Kinder und die Kinderrechte. In teamübergreifenden Gruppen wurden die Kollegen durch Dozenten der Beteiligungsfüchse gGmbH begleitet.

Ein besonderes Augenmerk wurde auf die UN-Kinderrechtskonvention und die Beteiligung von Kindern gelegt.

In mehreren Kleingruppen wurden Ideen entwickelt, wie Kinder sich beschweren können, wo kleinere Hürden zu meistern sind und was wir Pädagogen tun können, um die Kinder aus unseren Einrichtungen zu stärken.

Die 41 Kinderrechte der UN-Kinderrechtskonvention sind ein wesentlicher Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit. Unsere Kollegen bekamen die Möglichkeit verschiedene Rechte der Kinder zu analysieren, zu besprechen und zu schauen, wie diese in der Kita umgesetzt werden.

Natürlich durften auch teambildende Maßnahmen nicht fehlen. Die Kollegen konnten sich bei den einzelnen Kneipp-Parcours, beim Tretboot fahren oder beim Rudern besser kennen lernen und in den Austausch gehen.

Wir danken unserem Team der Geschäftsstelle, den Beteiligungsfüchsen und Stephanie Müller (Geschäftsführerin) für dieses tolle Angebot und die Organisation.

(FR)