UPDATE zur angeordneten Schließung aller Kitas – Notbetreuung

ACHTUNG UPDATE vom 23.03.2020 – Trägerinformationsschreiben der Senatsverwaltung für Bildung, Familie, Jugend – Aktualisierte Vorgaben zur Notbetreuung / sonstige Gruppenaktivitäten / Umsetzung allg. Dienstverpflichtung / Meldung der Notbetreuungszahlen

Liebe Eltern, liebe Elternvertreter,

die Senatsverwaltung hat uns heute gegen 08:00 Uhr ein weiteres Schreiben zu neuen Regelungen zum anspruchsberechtigten Personenkreis, zur Umsetzung der Dienst- und Arbeitspflichten sowie zu den Meldungen der Zahlen der in der Notbetreuung betreuten Kinder übersandt.

Die bisherige strikte Regelung zur Inanspruchnahme eines Platzes in der Notbetreuung, wonach beide Elternteile systemrelevante Berufe ausüben müssen, wird für nachfolgend aufgeführte ausgewählte Berufsgruppen gelockert und auf eine sogenannte „Ein-Elternregelung“ umgestellt.

In diesen Fällen muss künftig nur ein Elternteil in einer der aufgeführten Berufsgruppen tätig sein, um Anspruch auf einen Platz in der Notbetreuung zu haben, sofern keine andere Möglichkeit der häuslichen Betreuung gegeben ist. Auf diese Weise sollen die Voraussetzungen für eine auskömmliche Personalverfügbarkeit in diesen Aufgabenfeldern sichergestellt werden.

Im Einzelnen zählen hierzu folgende ausgewählten Berufsgruppen:
a. Gesundheitsbereich (ärztliches Personal, Pflegepersonal u. medizinische Fachangestellte, Reinigungspersonal, sonstiges Personal in Krankenhäusern, Arztpraxen, Laboren, Beschaffung, Apotheken)
b. Pflege
c. Polizei und Feuerwehr
d. Justizvollzug
e. Behindertenhilfe
f. Einzelhandel (Lebensmittel- und Drogeriemärkte)

Für die hier nicht aufgeführten Berufsgruppen gilt weiterhin das bisherige Erfordernis, dass beide Eltern in systemrelevanten Berufen tätig sein müssen und keine andere Möglichkeit einer Kinderbetreuung organisiert werden kann.

Bitte nutzen Sie die angepasste Eigenerklärung (Version 3). Diese haben wir Ihnen hier zum Download hochgeladen. Bitte senden Sie uns die Eigenerklärung an die Geschäftsstelle per Mail an office@wuhlewanderer.de oder per Fax an 030 / 565 998 750.

Herzliche Grüße und einen guten Start in die neue Woche, Ihre Stephanie Müller

________________________________________________________________________________

ACHTUNG UPDATE vom 17.03.2020 – Trägerinformationsschreiben der Senatsverwaltung für Bildung, Familie, Jugend – Präzisierung der systemrelevanten Berufsgruppen

Liebe Eltern, liebe Elternvertreter,

die Senatsverwaltung hat uns heute in einem weiteren Schreiben eine genauere Präzisierung zum Thema der systemrelevanten Berufsgruppen mitgeteilt. Dieses Schreiben möchte ich Ihnen gern zur Kenntnis geben. Ebenso gibt es ein neues Formular zur Selbsterklärung der Eltern! Bitte nutzen sie dieses Formular ab sofort und senden sie im Falle einer Notwendigkeit einer Notbetreuung dieses Formular an mein Team in der Geschäftsstelle unter office@wuhlewanderer.de. Vielen Dank.

Bleiben sie gesund.

Herzliche Grüße, Stephanie Müller

__________________________________________________________________________________

Guten Morgen liebe Eltern, liebe Elternvertreter,

wie bereits in meinem Schreiben vom 13.03.2020 angekündigt, hat die zuständige Senatsverwaltung für Bildung, Familie und Jugend uns als Kitaträger die aktuellen Regelungen zum Notbetreuungssystem in allen Berliner Kindertagesstätten übermittelt. Diese Regelungen wurden in Abstimmung mit einzelnen Kita-Trägern im Lichte der aktuellen wissenschaftlichen Einschätzungen ausgearbeitet.

Ich möchte Ihnen hiermit, sofern Ihnen die Informationen noch nicht über ihre Kitaleitung oder ihre Elternsprecher übermittelt wurde, das heutige Trägerschreiben sowie die Selbsterklärung für Ausnahmefälle einer Notbetreuung ihres Kindes übersenden.

Wichtig: Die Notbetreuung kann nur von Eltern in Anspruch genommen werden, die beide in systemrelevanten Berufen arbeiten und keine andere Möglichkeit einer Kinderbetreuung organisieren können. Beide Kriterien müssen zutreffen.

Der Senat von Berlin hat sich auf folgende anspruchsberechtigte Berufsgruppen für die Kita- und Schulnotversorgung verständigt:

  • Polizei, Feuerwehr und Hilfsorganisationen
  • Justizvollzug
  • Krisenstabspersonal Betriebsnotwendiges Personal von BVG, S-Bahn, BWB, BSR, weiterer Unternehmen des ÖPNV sowie der Ver- und Entsorgung, Energieversorgung (Strom, Gas)
  • Betriebsnotwendiges Personal im Gesundheitsbereich (insbesondere ärztliches Personal, Pflegepersonal und medizinische Fachangestellte, Reinigungspersonal, sonstiges Personal in Krankenhäusern, Arztpraxen, Laboren, Beschaffung, Apotheken)
  • Betriebsnotwendiges Personal im Pflegebereich
  • Betriebsnotwendiges Personal und Schlüsselfunktionsträger in öffentlichen Einrichtungen und Behörden von Bund und Ländern, Senatsverwaltungen, Bezirksämtern, Landesämtern und nachgeordneten Behörden, Jobcentern und öffentlichen Hilfeangeboten und Notdienste
  • Personal, das die Notversorgung in Kita und Schule sichert
  • Sonstiges betriebsnotwendiges Personal der kritischen Infrastruktur und der Grundversorgung

Bitte prüfen Sie schnellstmöglich (am besten bis 16 Uhr heute Nachmittag), ob beide Elternteile in die o. g. Berufsgruppen fallen. Wenn ja, füllen Sie bitte die Selbsterklärung aus und geben das Schreiben mit Ihren Kontaktdaten (Telefon und E-Mailadresse) in Ihrer Kita direkt ab. Gern können Sie Ihr Schreiben uns auch per Mail an die Geschäftsstelle an office@wuhlewanderer.de weiterleiten.

Sobald uns alle Rückmeldungen der Eltern vorliegen, werden wir prüfen, ob und wo eine Notbetreuung ab dem 17.03.2020 eingerichtet wird.

Haben Sie weitere Fragen, schreiben Sie mir und meinem Team in der Geschäftsstelle gern eine E-Mail oder rufen Sie uns an unter Tel. (030) 56 59 987 00. Das Büro ist zu den üblichen Geschäftszeiten weiterhin besetzt.

Falls die Senatsverwaltung neue Informationen zu diesem Thema veröffentlicht, werde ich Sie wie gewohnt auf dem Laufenden halten. Sie finden alle aktuellen Informationen des Senats auch auf der eingerichteteten Internetseite sowie alle Formulare und Schreiben: https://www.berlin.de/sen/bjf/coronavirus/aktuelles/

Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

gez. Stephanie Müller

__________________________________________

Selbsterklärung der Eltern – Kita

Elternschreiben der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie vom 16.03.2020

2. Trägerinformationsschreiben der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie vom 16.03.2020 zur Notbetreuung mit Selbsterklärung der Eltern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.