Weltall, geheimnisvolle Welt

Rakete

Wie aus einem Silvestererlebnis ein Projekt wurde

Naturwissenschaft ist mehr als Luft, Wasser, Feuer, Schwerkraft. Allein die Tatsache, dass Kinder Fragen zum astronomischen Weltbild stellen, kann für pädagogische Fachkräfte Anlass sein, sie in ihrer sensiblen Wahrnehmung gegenüber allem Veränderlichen in ihrem Umfeld zu unterstützen. Das Thema Astronomie ist keinesfalls ein isoliertes, sondern ein mit uns und unserer Umwelt verbundenes Interessensgebiet. Eine bewusste Auseinandersetzung damit ermöglicht Kindern, ihre Erfahrungen zu erweitern und fördert ihren Forscher- und Erkundungsdrang.

Eine Beobachtung und eine daraus resultierende Lerngeschichte brachte uns zu dem Thema Weltall.

Mit ein Rucksack voller Ideen und Fragen, wurde sich ans Werk gemacht und eine Projektplanung, mit Hilfe des Berliner Bildungsprogramm, erstellt.
Neben dem Sonnensystem, erforschten die Kinder unsere Erde. Fragen wie „WARUM GIBT ES TAG UND NACHT“ oder „WAS IST EIN VOLLMOND“ konnten mit Experimenten geklärt werden. Schnell haben die Pädagogen gemerkt, dass sich das Projekt nicht nur in die astronomische Richtung entwickelt, sondern auch in die Richtung Kontinente, Kulturen und Sprachen. Ein solches Projekt lohnt sich in vielerlei Hinsicht und ist nicht nur für die Kinder ein nachhaltig beeindruckender Beitrag zum achtungsvollen Umgang mit unserem Planeten Erde. Wie es weitergeht, wird sich in den nächsten Wochen zeigen…

Weltall1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.